22.06.2013

Mandarinen-Multivitamin-Törtchen

Diese Woche hatte es ja von den Temperaturen her ordentlich in sich. Da ich geistig noch bei 34°C bin, gibt es heute etwas erfrischendes. Im Sommer sind mir Cremes aus Quark, Sahne und Früchten einfach am liebsten.


Das Rezept gilt für vier Törtchen in Dessertringen mit einem Durchmesser von 7,5cm.
Biskuit
2 Eier
60g Zucker
1 TL Vanilleextrakt
1 EL heißes Wasser
35g Mehl
35g Stärke
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Backform am Boden mit Backpapier einkleiden.
Für den Biskuit die Eier mit Zucker, heißem Wasser und Vanilleextrakt für einige Minuten hellschaumig aufschlagen. Dann Mehl und Stärke darüber sieben und vorsichtig, aber gründlich unterheben.
Die Masse gebe ich in eine kleine Fettpfanne von 26x21cm. Für die vier Desserringe würde eigentlich eine kleinere Form reichen, die habe ich aber leider nicht. Den Biskuit für ca. 18 Minuten goldbraun backen.

Multivitamincreme
400ml Multivitaminsaft
1 Pck Vanillepuddingpulver
2 EL Zucker
5 Blätter Gelatine

250g Quark
2 EL Zucker
2 TL Maracujasirup (optional)
100ml Sahne
Für die Creme kochen wir zunächst einen Pudding aus Saft. Dazu einfach den Saft bis auf einen kleinen Rest, mit dem wir das Pulver und Zucker anrühren, erhitzen und dann die Puddingmischung einrühren und vorsichtig unter rühren aufkochen lassen. Den Pudding beiseite stellen und immer mal wieder umrühren. Dann gleich die Gelatine für 10 Minuten einweichen und die Blätter einzeln in den noch warmen Pudding einrühren.
Den Quark in einer Schüssel mit dem Zucker und dem Sirup verrühren. Einen Esslöffel der Quarkmasse in den Pudding geben und klümpchenfrei verrühren. So noch mit einem weiteren Esslöffel verfahren und dann die Puddingmasse zur Quarkmasse geben und gründlich verrühren. Diese Creme dann in den Kühlschrank stellen.
Die Sahne steif schlagen und unterheben, sobald die Pudding-/Quarkmasse anfängt zu gelieren.


Jetzt kümmern wir uns wieder um den Biskuit. Die Platte auf eine Arbeitsfläche stürzen und vorsichtig das Backpapier abziehen. Mit einem Dessertring vier Kreise ausstechen (meine sind etwas fransig geworden, weil ich es etwas eilig hatte und den Biskuit nicht komplett habe abkühlen lassen). Die Reste kann man prima für Cakepops einfrieren oder aber gleich mit Nutella essen :D
Weil ich schon öfter mal Sauerei hatte beim Auslösen der kleinen Törtchen aus den Ringen, habe ich diesmal die Dessertringe innen mit einem Streifen Backpapier ausgelegt. Etwas frickelig, aber ich fand, dass das Lösen hinterher wirklich einfacher und sauberer war.
Als erstes den Biskuitboden in die Dessertringe geben und dann jeweils zwei großzügige Esslöffel der Multivitamincreme darauf geben. Von der Creme bleibt einiges übrig, aber ich mag es nicht, wenn ich so viele angebrochene Sachen rumstehen habe. Außerdem eignet sie sich auch super als Dessert.


Mandarinenschicht
1 kleine Dose Mandarinen
125ml Mandarinensaft
2 TL Stärke
Die Mandarinen abtropfen lassen und auf der Creme verteilen.
125ml Mandarinensaft (oder anderen Fruchtsaft) abmessen und bis auf einen kleinen Rest in einem Topf erhitzen. Die Stärke mit dem Saftrest verrühren, in den heißen Saft rühren und vorsichtig aufkochen lassen. Unter Rühren etwas abkühlen lassen und mit einem Pinsel auf den Mandarinen verteilen. Die Törtchen so für einige Stunden kalt stellen und dann vorsichtig aus den Dessertringen lösen.

... und schmecken lassen!

1 Kommentar:

  1. Das hört und sieht sich super lecker an. Multivitamin und dieses schöne Orange. Mhm...

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Anna

    AntwortenLöschen