21.12.2013

Plätzchenendspurt: Schoko-Eierlikör-Sterne

Und ein weiterer Favorit meiner Familie. Eine Linzer-Variante mit dunklem Mürbeteig und Eierlikörfüllung. Schokolade und Eierlikör passt, wie ich finde, sehr gut zusammen und ich mag den farblichen Kontrast von dunklem Keks und pastellgelber Füllung.


Da ich gefragt worden bin, ob es nicht ein bisschen spät für Weihnachtsplätzchenrezepte sei: diese Rezepte sind alles schnell gemachte Plätzchen ohne lange Wartezeit. Für Stollen und Lebkuchen ist es dann natürlich zu spät, aber die Rezepte, die ich momentan poste, backe ich auch selber im Moment noch fleißig nach ;)
Für ca. 30 Stück
150g Butter
75g Puderzucker
1 Ei
190g Mehl
50g Stärke (oder 1 Pck. Schokopuddingpulver und mit Stärke auf 50g auffüllen
15g Backkakao

etwas heller Kuchenguss/Kuvertüre
50g Puderzucker, gesiebt
5 TL Eierlikör
Für den Mürbeteig Butter mit Puderzucker hell aufschlagen, das Ei gründlich unterrühren und die gesiebten trockenen Zutaten hinzugeben. Zu einem Teigball zusammendrücken, in zwei Portionen teilen und mindestens zwei Stunden in Frischhaltefolie gewickelt im Kühlschrank ruhen lassen.

Dunklen Mürbeteig rolle ich immer zwischen zwei Lagen Backpapier aus, damit ich kein Mehl verwenden muss. Dabei das Backpapier immer wieder abziehen und den Teig mit Hilfe des Backpapiers öfter drehen.
Sterne von ca. 3cm Durchmesser ausstechen, auf ein Backblech legen und z.B. mit der Rückseite einer Spritztülle Löcher ausstechen. Den Teig bekommt man mit einem Zahnstocher wieder gut aus der Tülle raus. Reste zum zweiten Teigball geben.
Diese Oberseiten der Kekse für ca. 10 Minuten im auf 180°C vorgeheizten Backofen backen. Aus der zweiten Teigportion ebenfalls gleich große Sterne ausstechen, diesmal aber ohne Löcher. Die Sterne für ca. 12 Minuten, also etwas länger als die Oberseiten bei gleicher Temperatur backen.
Alle Kekse auskühlen lassen

Als Dekoration habe ich etwas geschmolzene weiße Fettglasur mit schnellen Löffelbewegungen über den Oberseiten verteilt. Sobald die Glasur ausgehärtet ist, aus dem Puderzucker und Eierlikör eine zähe Paste herstellen. Jeweils einen Kleks auf die Unterseiten geben und die Oberseite einen Zacken versetzt darauf setzen. Eierlikörguss trocknen lassen und fertig :)

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen