19.12.2013

Plätzchenendspurt: Vanillekipferl

Und direkt noch ein Klassiker: Vanillekipferl. Die sind bei uns in der Familie ähnlich beliebt wie die Kokosmakronen. Wichtig ist mir dabei, dass sie im Mund zergehen, aber nicht so brüchig sind, dass sie bei jeder Berührung auseinanderbröseln.


Das ist das Rezept, dass ich jetzt seit Jahren, auch relativ unverändert, verwende. Bei Vanillekipferln hört meine Experimentierfreude auf.
Für 2 Bleche
150g Butter
70g Zucker
1 Prise Salz
1 Vanillestange
2 Eigelb
150g Mehl
150g Mandeln, gemahlen

50g Puderzucker
25g Zucker
25g Vanillezucker
Die Butter mit dem Zucker mehrere Minuten hellschaumig aufschlagen. Das Mark der Vanilleschote und Salz hinzugeben und kurz unterrühren. Die Eigelbe ca. 1 Minute unterschlagen.
Das gesiebte Mehl mit den Mandeln dazugeben und unterrühren bis ein weicher, aber nicht klebriger Teig entstanden ist.
Den Teig in vier Portionen aufteilen und jeweils zu Würsten mit ca. 3 cm Durchmesser formen. In Frischhaltefolie einschlagen und 2 Stunden ruhen lassen.

Nach der Ruhezeit ca. 1 cm dicke Scheiben von den Teigwürsten abschneiden. Jedes Stück zunächst auf einer Unterlage oder zwischen den Handballen zu einer gleichmäßigen Wurst rollen und schließlich nach innen zu einem Kipferl formen. Dabei darauf achten, dass die Spitzen nicht zu dünn werden, sonst werden diese nachher zu schnell dunkel beim Backen.

Außer durch Rollen kann man die Kipferl auch durch Drücken formen. Ich finde die Form so schöner, aber es dauert auch etwas länger. Dazu eine etwas eckig hohe Wurst formen, die Enden nach innen legen und etwas flach drücken.

Die Kipferl auf dem Blech verteilen und im auf 180°C vorgeheizten Backofen für 10 - 15 Minuten (je nachdem wie dick eure Kipferl sind) backen. Die Ränder dürfen nur leicht goldbraun werden.
Wenn die Kipferl abgekühlt sind in der Mischung aus Puderzucker, Zucker und Vanillezucker wälzen. Ich lege die Kipferl dazu in die Zuckerschüssel und schwenke diese vorsichtig hin und her. So muss ich die Plätzchen nur beim reinlegen und rausnehmen anfassen.

Die Vanillekipferl halten sich mehrere Wochen in Blechdosen, aber bei uns muss ich sie mindestens einmal pro Woche in der Adventszeit machen. Ab und zu stecke ich auch nur mal meine Nase in die Dose und hole ich mir eine Prise von dem Duft :D

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen