26.01.2014

Blaubeer-Bananen-Muffins mit Streuseln

Beim Wochenendeinkauf haben mich in der Obstabteilung die Blaubeeren so angelacht, dass ich sie glatt mitnehmen musste. Wenn ich an Blaubeeren denke, kommen mir sofort Blaubeer Muffins in den Kopf. Ist vielleicht etwas langweilig, aber immer noch einer meiner Favoriten. Da Blaubeeren aus dem Supermarkt meist etwas mau schmecken, habe ich entschieden, das ganze mit Bananen zu kombinieren. Ich finde, das ist eine ganz schöne Obst-Kombi.



Für 8 - 12 Muffins*
60g Butter, weich
60g brauner Zucker
1 Ei
1 Tl Vanilleextrakt
1 reife Banane, zerdrückt
40 ml Buttermilch
150g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/2 TL Salz
30g weiße Schokocallets oder gehackte Schokolade
125g Blaubeeren

30g Mehl
15g Mandeln oder Haselnnüsse, gemahlen
15g brauner Zucker
20g Butter
* 8 - 12 klingt etwas ungenau, aber ich habe diese Baking Cups verwendet, die etwas größer und höher als normal sind. So habe ich 8 Muffins erhalten, bei normalen Förmchen könnten es gut und gerne 12 werden.

Zunächst die Blaubeeren vorsichtig waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Die Muffinförmchen auf das Muffinblech verteilen. Mehl mit Salz, Backpulver und Natron mischen. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Banane mit einem ordentlichen Spritzer Zitronensaft (damit sie nicht braun wird) zu Brei verarbeiten.

Die Butter mit dem Zucker mehrere Minuten aufschlagen bis die Masse schön fluffig ist. Das Ei gründlich unterrühren. Vanille, Bananenbrei und Buttermilch dazugeben. Schließlich noch ganz kurz auf niedrigster Stufe (oder mit dem Löffel) das Mehl unterrühren, nur bis alle Zutaten feucht sind. Die Blaubeeren und die Schokolade vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben. Mit diesem Teig die Förmchen zu ca. 3/4 füllen.

Für die Streusel Mehl, Mandeln und Zucker mischen und die Butter mit einer Gabel oder den Händen einarbeiten bis kleine Streusel entstehen. Diese dann auf dem Teig verteilen.

Die Muffins für ca. 20 - 25 Minuten backen bis die Stäbchenprobe ein sauberes Stäbchen ergibt.


Der Hauptgeschmack kommt bei diesen Muffins von der Banane, aber wenn man auf eine Blaubeere beißt, schmeckt man diese schöne Kombination aus süß und säuerlich.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen