14.04.2014

Kinderschokoladen Cupcakes

Frau K. ist malade. In gewisser Weise zumindest. Anfang April wurde ich am linken kleinen Zeh operiert und jetzt wo ich so viel Zeit habe, geht es mir gewaltig gegen den Strich, dass ich nicht so kann wie ich will. Ich hatte so einiges vor am Samstag, habe aber schon beim Aufschlagen von Butter und Zucker gemerkt, dass es kein langes Vergnügen wird. Daher einfach mal ein abgekürztes Rezept für Kinderschokoladen Cupcakes aus der aktuellen Cupcake Heaven.



Für ca. 8 Cupcakes
6 Riegel Kinderschokolade (75g)
200g Sahne

75g Butter
75g Zucker
2 Eier
75g Mehl
1 EL Backkakao
1 gestr. TL Backpulver
1 Prise Salz
2 Riegel Kinderschokolade

2 Riegel Kinderschokolade
Am Vorabend habe ich die 6 Riegel kleingeschnitten, die Sahne erwärmt und über die Schokostücken gegossen (1). Kurz stehen lassen und dann gründlich verrühren bis sich die Schokolade aufgelöst hat (2). Über Nacht im Kühlschrank abkühlen lassen.

Für die Cupcakes das Blech mit Förmchen auslegen.
Die Butter mit dem Zucker hell aufschlagen und die Eier einzeln gründlich unterrühren. Dann die gesiebten trockenen Zutaten Esslöffelweise dazugeben und weiterrühren bis ein zäher Teig entstanden ist (3). Den Teig auf die Förmchen verteilen und jeweils eine Kinderriegelkammer in den Teig drücken.
Im auf 180°C vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen lassen bis die Stäbchenprobe ein sauberes Stäbchen ergibt. Die Cupcakes komplett abkühlen lassen.

Die leichte (Verhältnis) Ganache aus dem Kühlschrank nehmen und mit dem Mixer aufschlagen. Es kann hilfreich sein, wenn man die Rührer vorher kurz in den Gefrierschrank legt. Zumindest bilde ich mir ein, dass man die Creme so besser aufschlagen kann ;)

Die Creme in einen Spritzbeutel mit Tülle (bei mir Wilton 1M) füllen und Tuffs oder Swirls auf die Cupcakes spritzen. Als Deko (oder eher zusätzlichen Schokibonus) habe ich zwei Kinderriegel der Länge nach aufgeschnitten und in die Creme gesteckt.


Ging zum Glück recht fix und hat auch noch lecker geschmeckt. Ich habe das Rezept etwas abgekürzt (Eier getrennt aufschlagen, Schokolade schmelzen), weil ich ziemlich schnell gemerkt habe, dass mein Fuß noch nicht bereit war für größere Backaktionen. Ich finde, sie können sich trotzdem sehen und schmecken lassen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen