31.08.2014

Apfel-Käse-Streusel mit Spekulatiuscreme

Das Originalrezept dieses Käsekuchens stammt aus einer älteren Lecker Bakery. Ich habe ihn einmal so nachgebacken und fand ihn aber leider etwas fad. Da mir aber die Zubereitungsart so gut gefallen hat, habe ich ihn jetzt noch mal ausprobiert mit einigen Abwandlungen. Besonders toll finde ich, dass es keine Wartezeiten beim Backen gibt. Während der eine Teil im Backofen ist, bereitet man den nächsten vor.
Von meinem Hollandurlaub ist bei mir meine plötzlich aufgetrenene Vorliebe für Spekulatiusaufstrich geblieben. Mein mitgebrachtes Glas war leider sehr schnell leer und nach einiger Suche in deutschen Supermärkten habe ich dann bei Rewe mit der Eigenmarke "Feine Welt" Ersatz bekommen. Da ich mich direkt mit einigen Gläsern eingedeckt habe, wollte ich auch gleich etwas damit backen und da hat sich das mit dem Apfelkäsekuchen super angeboten.


Für eine Backform 18x18cm
65g Butter
35g Zucker
2 kleine Eier
2 EL Milch
85g Mehl
1/2 TL Backpulver

250g sahniger Frischkäse
100g Schmand
2 kleine Eier
Saft von 1/2 Zitrone
35g Zucker
20g Stärke
100g Spekulatiusaufstrich (z. B. von Rewe)
1/2 TL Zimt

2 säuerliche Äpfel
50g Butter
35g Zucker
1 kleines Ei
120g Mehl
1 TL Zimtpulver

2 TL Spekulatiusaufstrich
Backform fetten und mit Mehl ausstäuben. Backofen auf 175°C vorheizen.
Für den Boden die ersten zwei kleinen Eier trennen.
Butter mit Zucker aufschlagen und die Eigelb gründlich unterrühren. Das Mehl-Backpulver-Gemisch abwechselnd mit der Milch hinzugeben bis ein sehr fester Rührteig entsteht. Eiweiße aufschlagen und unterheben. Diesen Teig gleichmäßig in der Backform verteilen und glattstreichen. Im jetzt vorgeheizten Ofen ca. 10 - 12 Minuen backen.

Während der Boden im Ofen ist, kann flott die Käsemasse zubereitet werden. Dazu einfach Frischkäse, Schmand, Zucker, Eier, Zitronensaft, Stärke, Zimt und Spekulatiusaufstrich miteinander verrühren (das war der Moment an dem ich mein Backvorhaben fast abbrechen musste, weil ich kurz davor war die Creme einfach so zu essen).
Mittlerweile dürfte der Boden dann auch soweit sein. Er sollte eine leichte goldene Farbe bekommen haben. Die Käsemasse auf dem Boden geben, glattstreichen und ca. 15 Minuten bei gleicher Temperatur backen.

Butter, Zucker, Ei, Mehl und Zimt mit den Fingern kurz zu Streuseln verarbeiten.
Die beiden Äpfel nur schälen, nicht klein schneiden und so mithilfe einer Küchenreibe grob raspeln. Einfach immer bis zum Kerngehäuse reiben. So bleiben die Finger schön heil ;)
Den Käsekuchen nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen (ist in der Mitte noch etwas flüssig) und die Äpfelraspel gleichmäßig darauf geben. Nun noch die Streusel darauf verteilen und noch ein letztes Mal bei gleicher Temperatur für ca. 20 Minuten backen.

Um meinen Hype auf diese Spekulatiuscreme noch mehr zu befriedigen, habe ich zwei weitere großzügige Teelöffel davon in der Mikrowelle geschmolzen und in Fäden über dem fertigen, abgekülten Kuchen verteilt. Ja, das musste sein :D

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen