03.04.2015

Bienenstich-Muffins mit Vanillecreme - Gastbeitrag: Frau Zuckerfee

Hallo ihr Lieben,

schön, dass ich mich bei der Backgasse vorstellen darf. Ich bin Kathi und auf meinem Blog "Frau Zuckerfee" dreht sich natürlich ebenfalls alles rund um die Themen Backen und Kochen. Am allerliebsten backe ich Macarons und kleine Törtchen und Baiser und Cupcakes und naja, eigentlich so ziemlich alles, hihi. Besonders mag ich Dinge, die niedlich, süß, hübsch und rosa sind. Nein, mein Blog ist aber keine super kitschige "Lillyfee" Version. Schaut vorbei und entscheidet selbst :-)

Jetzt aber zum eigentlichen Rezept! Die Weihnachtszeit ist jetzt schon etwas länger vorbei, und es geht mit großen Schritten auf den Frühling zu. Die Frühlingszeit verbinde ich mit "auf der Terrasse sitzen, dabei Kaffee trinken, Kuchen essen und dick eingemummelt sein, weil es noch leicht kalt ist". Mir gefällt in diesem Zusammenhang ein Rezept für leckere Bienenstich-Muffins.

Sie sind schnell gemacht, und ich hätte nicht erwartet, dass sie so besonders gut schmecken, da ich eigentlich gar kein großer Bienenstich-Fan bin.



Rezept ∼ Bienenstich-Muffins

Zutaten (Muffins)
140 g Butter (weich)
250 g Mehl
140 g Zucker
150 g Mandelblätter
300 g saure Sahne
50 g Schlagsahne
50 g gemahlene Mandeln
2 Eier
3 EL Honig
2 TL Backpulver
Prise Salz

Zutaten (Füllung)
100 g Butter (weich)
40 g Puderzucker
2 Pck. Vanillepuddingpulver (dafür 80 g Zucker und 500 ml Milch)
2 EL Amaretto, o.ä.
Anleitung
Zuerst aus den 2 Pck. Pulver nach Packungsanleitung einen Pudding kochen. Allerdings nur die Menge Milch für EINEN Pudding verwenden, damit die Creme nicht zu flüssig wird. Es wird die normale Menge Zucker verwendet. Der Pudding sollte gut verrührt werden, damit sich später keine Klümpchen bilden. Danach den Pudding zum Auskühlen beiseite stellen. Frischhaltefolie darauf legen, damit sich keine Haut bildet.

Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Für die Muffins das Mehl mit den gemahlenen Mandeln und dem Backpulver vermischen. 40 g von der Butter und 40 g von dem Zucker abwiegen, dann mit Honig und Schlagsahne in einem Topf kurz aufkochen lassen. Anschließend die Mandelblätter hinzufügen und kurz vermengen.

Die übrigen 100 g Butter cremig rühren und die restlichen 100 g Zucker einrieseln lassen. Dann die Eier und saure Sahne hinzugeben und gut verrühren. Zum Schluss das Mehl zügig und kurz untermengen. Den Teig in die Förmchen geben (nicht bis oben füllen!) und die Mandelblätter darauf verteilen. Die Muffins dann auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen. Danach gut auskühlen lassen.

Die Butter cremig rühren und den Puderzucker einrieseln lassen. Den Pudding, der nun Zimmertemperatur haben sollte, anschließend hinzufügen und nach Belieben Amaretto-Likör beigeben. Die ausgekühlten Muffins halbieren und die Creme auf die unteren Muffin-Hälften geben und zusammensetzen. Damit die Creme fest wird, die Muffins kühl stellen.

Anmerkung: Für ca. 15 Muffins, 25 Minuten Backzeit, 160° Umluft. Ist die Creme vor dem Füllen zu flüssig, sollte sie nochmal kalt gestellt werden (ggf. ins Gefrierfach).

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen