26.04.2015

Himbeer-Muffins mit Streuseln

Die Backgelüste gehen eindeutig wieder in Richtung Obst. Im Supermarkt waren Himbeeren im Angebot und da die wirklich lecker ausgesehen haben, habe ich zwei Päckchen mitgenommen. Eins zum Naschen und das andere zum Backen. Durch den in letzter Zeit leider häufiger auftretenden Zeitmangel, habe ich mich für die guten, alten Muffins entschieden... und es absolut nicht bereut.


Das Grundrezept ist abgewandelt von Sally's Jumbo Raspberry Chocolate Chip Muffins.
Für ca. 7 große Muffins
180g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Speisenatron
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz
1 großes Ei
75g Zucker
50g brauner Zucker
120ml Buttermilch
60ml Öl
1 TL Vanilleextrakt
60 Schokolade (gehackt und/oder Schokotropfen)
100g Himbeeren, frisch

75g Mehl (oder 1 Pck. Vanillepuddingpulver bis 75g mit Mehl auffüllen)
1 TL Zimt
50g Zucker
55g Butter
Backofen auf 220°C vorheizen. Muffinform einfetten oder mit Förmchen auslegen. Ich habe 7 Förmchen genommen, die ich vor längerem mal bei dm entdeckt habe. Die trockenen Zutaten (Mehl, Triebmittel, Zimt und Salz) in einer kleinen Schüssel gut vermischen.
Das Ei mit dem Zucker kurz mit einem Schneebesen aufschlagen. Buttermilch, Öl und Vanillextrakt hinzugeben und verrühren. Nun einfach die trockenen Zutaten dazugeben und mit einem Teigspatel gerade so lange unterheben bis keine großen Mehlspuren zu sehen sind. Der Teig sollte noch sehr klumpig sein.
Kurz die Schokolade einrühren und dann noch ganz vorsichtig die Himbeeren unterheben, so dass sie möglichst ganz bleiben.

Den Teig großzügig in den Backförmchen verteilen. Aus der Teigmenge sind bei mir sieben große Muffins geworden.
Für die Streusel Mehl, Zimt und Zucker in einer Schüssel mischen. Die Butter in kleinen Stücken dazu geben und mit Messer, Gabel oder Händen zu Streuseln verarbeiten. Gleichmäßig auf die Muffins verteilen und dann ab in den Backofen damit.

Zunächst für 5 Minuten bei 220°C backen. Dann die Temperatur auf 190°C herunterdrehen und für ca. 22 Minuten weiterbacken bis die Streusel goldbraun sind.

Den letzten Muffin habe ich heute Morgen zum Frühstück verputzt. Ich war lange nicht mehr so begeistert von einem Muffin. Die Konsistenzen passen super zusammen. Knusprige Streusel und fluffig-saftiger Hauptteil. Himbeeren und dunkle Schokolade sind sowieso immer ein gutes Duo. Diese Muffins wird es definitiv öfter geben bei uns!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen