Posts mit dem Label Aprikosen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Aprikosen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

24.08.2014

Klassiker: Spiegeleierkuchen

Meine Mutter hat sich Spiegeleierkuchen gewünscht. Das ist jetzt nichts was ich unbedingt von mir aus backen müsste, aber ich wollte ihr gerne diese Freude machen. Um das noch etwas zu verstärken, habe ich in ihrem alten Backbuch rumgeblättert. Da sind schon Einträge von ihrer Mutter drin und tatsächlich war ein Rezept für Spiegeleierkuchen dabei. Erst später ist mir klar geworden, dass meine Vorstellung von Spiegeleierkuchen und die des Buches etwas auseinander gehen...

Für eine Backform 30 x 24cm
375ml Milch
1 Pck. Vanillepuddingpulver zum Kochen
40g Zucker

75g Butter
80g Zucker
2 kleine Eier
1 TL Vanilleextrakt
135g Mehl
15g Backakao
1 TL Backpulver
1 EL Milch

250g Quark
Saft von 1/2 Zitrone
1 mittlere Dose Aprikosen (425g)

250ml Aprikosensaft
1 EL Zucker
1 Pck. Tortenguss
Zunächst aus der Milch, den 2 EL Zucker und dem Puddingpulver einen festen Vanillepudding kochen und unter rühren abkühlen lassen.
Die Backform fetten und den Backofen auf 190°C vorheizen. Mehl, Kakao, Backpulver mischen und einmal durchsieben. Die Aprikosen in einem Sieb abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen.
In meiner Vorstellung von Spiegeleierkuchen hat dieser einen dünnen Mürbteigboden. Als ich die Zutaten gesehen habe, hat mein Hirn das auch als Mürbteig verarbeitet. Wenn ich mir die Mengen der einzelnen Zutaten genauer angeschaut hätte, hätte ich merken müssen, dass es eher in Richtung Rührteig geht. In meinem Originalversuch war der Boden daher etwas zu herb vom Kakaoanteil her, da ich ja dachte, es sei nur ein dünner Keksboden. In diesem Rezept habe ich die Menge aber angepasst ;)
Die Butter kurz cremig rühren, den Zucker hinzufügen und aufschlagen bis die Masse deutlich heller geworden ist. Die Eier einzeln gründlich unterrühren. Die gesiebte Mehlmischung in drei Etappen einrühren. Wenn der Teig zu zäh ist, etwas Milch hinzugeben.
Den Teig in die Backform geben und mit der geraden Seite eines Teigkamms glattstreichen.

Den Quark mit dem Zitronensaft verrühren und dann den erkalteten Vanillepudding einarbeiten. Diese Vanillemasse auf den Schokoboden geben und ebenfalls glattstreichen. Die Aprikosen gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
Den Kuchen für ca. 30 - 35 Minuten backen. Danach abkühlen lassen.

Nach dem Abkühlen des Kuchens von dem abgefangenen Aprikosensaft aus der Dose 250ml (evtl mit Wasser auffüllen) abnehmen und mit einem Päckchen Tortenguss und Zucker nach Packungsanweisung einen Tortenguss kochen. Diesen zügig mit einem Backpinsel auf dem Kuchen verteilen. Nach dem Erkalten in gewünschte Stücke schneiden und schmecken lassen ;9

23.02.2014

Cheesecake Tartelettes mit Aprikosen

Jetzt wo es draußen etwas angenehmer wird, war mir mal wieder nach etwas frischerem. Käsemasse mit Obst steht da bei mir immer ganz hoch im Kurs.
Die Grundidee entstammt dem Eierlikör-Cheesecake mit Aprikosen von lecker.de, aber ich habe natürlich wieder kräftig daran rumgeschraubt.



19.01.2014

Mandel-Aprikosen-Kuchen

Was das Backen anbelangt finde ich diese Zeit des Jahres für mich persönlich ja etwas schwierig. Mir ist definitiv nicht mehr nach diesen schweren, würzigen Sachen, die man in der Weihnachtszeit mochte, aber auch noch nicht nach leichten Obststörtchen oder Ähnlichem.
Diese Woche habe ich sowas wie einen Mittelweg gefunden: ein saftiger Mandelkuchen mit Obst. Sowas geht doch immer :)

Für eine Fettpfanne von ca 30 x 25cm
180g Butter, weich
80g weißer Zucker
80g brauner Zucker (oder durch weitere 80g weißen Zucker ersetzen)
4 Eier
1 EL Orangenabrieb
Aroma Bittermandel
5 EL Orangensaft
180g Mehl
100g Mandeln, gemahlen
300g Aprikosen (Abtropfgewicht oder frisch)
60g Mandelblättchen

4 EL gehackte weiße Schokolade
1 EL Sahne
Die Backform fetten und mehlen. Die Aprikosen in Würfel oder Streifen schneiden (eben so, wie man sie nachher im Kuchen haben möchte). Den Backofen auf 180° vorheizen.

Die weiche Butter mit dem Zucker mehrere Minuten aufschlagen bis die Masse schön fluffig ist. Die Eier einzeln jeweils für ca. 30 Sekunden unterschlagen. Orangenabrieb und ein paar Tropfen Bittermandelaroma einrühren. Das Mehl mit den Mandeln mischen und abwechselnd mit dem Orangensaft gründlich unterrühren. Zum Schluss noch die Aprikosen locker unterheben und in der Backform verteilen. Die Oberfläche mit einer Palette glatt streichen und die Mandelblättchen gleichmäßig darauf verteilen.
Den Kuchen für ca. 25 - 35 Minuten backen bis die Stäbchenprobe ein trockenes Stäbchen anzeigt. Ein paar kleine Krümel dürfen noch zu sehen sein, aber der Teig darf natürlich nicht mehr feucht sein. Sollte die Oberfläche zu schnell dunkel werden, einfach im Ofen mit etwas Alufolie abdecken.

Nach dem Abkühlen des Kuchens die weiße Schokolade mit der Sahne vorsichtig schmelzen und mit einem Löffel oder einer Spritztüte über dem Kuchen verteilen.



Definitiv ein Kuchen für die Kategorie Schnell&Einfach und dabei noch herrlich saftig und extrem lecker. Aprikosen und Mandeln passen für mich sowieso perfekt zusammen. Ich hoffe, das ist auch etwas für euch.