Posts mit dem Label Ostern werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Ostern werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

04.04.2015

Oster-Quickies

Ostern steht sowas von vor der Tür. Leider fehlt mir momentan etwas die Zeit für größere Backabenteuer. Daher geht es hier in letzter Zeit etwas ruhiger zu. Gestern hat die liebe Kathi von Frau Zuckerfee einen tollen Beitrag für Bienenstich-Muffins beigesteuert.
Da ich es mir nicht vorstellen konnte, so gar nichts für Ostern in der Küche rumzuwuseln, habe ich einfach ein paar Kleinigkeiten gemacht, die wirklich schnell gehen. Im Folgenden seht ihr diese erwähnten Kleinigkeiten. Auf Rezepte habe ich diesmal verzichtet, weil ich das meiste Pi mal Daumen gemacht habe ;)
Vielleicht kann dies ja noch als Inspiration dienen für Leute, die noch schnell etwas für Ostern zubereiten möchten.

18.04.2014

Mein Versuch: Gestempelte Osterkekse

Es geht weiter mit "Dingen, die ich im Sitzen machen kann".
Ich wollte es schon immer mal ausprobieren, mit Royal Icing grundierte Kekse, durch Stempeln zu dekorieren. Im Internet schwirren da so einige Bilder rum, aber ich hatte mir bisher keine großen Gedanken gemacht, wie man das am besten anstellt. Mein erster Versuch ist eigentlich ganz gut gelungen und es macht definitiv Lust auf mehr. Ich werde mir sicher mal das ein odere andere Stempelset zulegen.

17.04.2014

Oster Quickies

Große Backorgien gibt es ja, wegen meines Fußes, dieses Jahr nicht zu Ostern. Da ich aber trotzdem wieder ein paar Kleinigkeiten an meine Lieben verschenken möchte, habe ich mir ein paar Sachen überlegt, die ich im Sitzen machen kann.

So habe ich heute kleine Schokoostereier, gefüllt mir Dulce de Leche, gemacht sowie simpel dekorierte "Häschen-Hintern-Kekse".



Für die Schokoeier habe ich ein paar Candy Melts Colorburst Bright mit etwas einfacher weißer Kuchenglasur geschmolzen so dass die Melts etwas flüssiger sind. Mit einem Pinsel habe ich eine Eiergießform eingepinselt, im Kühlschrank fest werden lassen und dann die fertigen Eihälften mit Dulce de Leche gefüllt. Mit einer heißen Messerkante habe ich die Ränder der Eierhälften etwas begradigt und direkt zusamengesetzt. Durch die leicht angeschmolzenen Ränder halten die Hälfte gut zusammen. Wenn die Hälten nicht genau aufeinander gepasst haben, habe ich dies mit Resten der geschmolzenen Melts korrigiert.


Für die Häschenpopos habe ich aus einfachem Mürbeteig Kreise von ca. 4cm ausgestochen und gebacken. Mit Royal Icing habe ich diese vollständig weiß bemalt. Noch während das Icing feucht war habe ich sie mit Zucker bestreut, um etwas Struktur für das Fell zu bekommen. Als Schwänzchen dient jeweils ein Mini Marshmallow, dass ich einmal platt gedrückt habe. Die Marshmallows habe ich ebenfalls noch in das feuchte Icing gedrückt.
Was es sein soll, erkennt man wahrscheinlich nur, wenn es einem gesagt wird, aber ich finde sie trotzdem ganz niedlich.